Gönnheim




Italien
Sotto il Monte Giovanni XXIII




Polen
Wadowice



» Ausflugstipps » Burghausen

Burghausen

Die „Salzachperle“ Burghausen, 50 km nördlich von Salzburg und 100 km östlich von München gelegen, lockt mit der weltlängsten Burg (1.051m).
Die quirlige Stadt liegt an der "Blauen Route" (B 20) in Oberbayern und ist mit ca. 19.300 Einwohnern die größte Stadt im Landkreis Altötting. Das milde Klima brachte Burghausen den Beinamen "bayerisches Meran" ein und macht es zu einem beliebten Ausflugsziel sowohl für Tagesausflüge als auch für Urlaubsreisen.

Die Burg zu Burghausen ist Zeugin einer über tausendjährigen Geschichte und Mittelpunkt eines Burghausen-Besuches. Von der Aussichtsplattform auf dem Dach der Hauptburg bietet sich ein einmaliger Rundblick. Die denkmalgeschützte Altstadt ist ein farbenfrohes Ensemble mit dem Stadtplatz als eine der schönsten Platzanlagen Mitteleuropas und den Grüben, einer kontrastreichen Flaniermeile mit bunten, größtenteils spätgotischen Häuser-Kulissen.

Aber nicht nur die landschaftliche Szenerie begeistert. Burghausen ist eine Stadt von herausragender kultureller, aber auch wirtschaftlicher Bedeutung in der gesamten Region, eine quicklebendige Stadt, die ihren Reiz aus dem Kontrast von Hightech und Historie zieht.


Besondere Highlight-Veranstaltungen: Internationale Jazzwoche (März)
Klostermarkt Raitenhaslach (Juni)
Großes Historisches Burgfest (2. WE im Juli)
Advent in den Grüben (1. & 2. Adventswochenende) Burgweihnacht (3. Adventswochenende)


"Salzachperle" Burghausen




Plättenfahrt auf der Salzach




Burgführung



Gastlichkeit extra lang: Von gediegen bis "abgefahren", von rustikal bis quirlig - in den Burghauser Lokalen der Alt- und Neustadt erlebt man die ganze vitale Bandbreite einer weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Gastronomie. Wo kann Genießen und Verweilen schöner sein?
Zum Ausklang eines ereignisreichen Burghausen-Tages trifft man sich in den gemütlichen Gastgärten und Restaurants in der denkmalgeschützten Altstadt und in den trendig-modernen Bistros und Speiselokalen der Neustadt.
Das Extra-Erlebnis Burghausen lässt seine Besucher in die faszinierende Vielfalt einer ungewöhnlichen Stadt eintauchen!

Die weltlängste Burg: Scheinbar ohne Ende ziehen sich die Mauern, Zinnen, Türme und Kapellen der weltlängsten Burg (1.051 m) über eine schmale Bergzunge, eingebettet zwischen dem romantischen Wöhrsee und der glitzernden Salzach, alpiner Grenzfluss zu Österreich.

Zeugin einer über tausendjährigen Geschichte, Mittelpunkt eines Burghausen-Besuches, malerisches Fest für Sinne und Seele. Hier finden Kultur und Seele ihren Rastplatz, Schauspiele und Feste eine fast unwirklich schöne, eine traumhafte Kulisse.

Denkmalgeschützte Altstadt: "Fassadenzauber" in den Grüben: „Die Grüben“ ist eine kontrastreiche Flaniermeile zwischen Stadtplatz, Salzach und Burg – voll kreativer Vitalität.
Die bunte Kulisse der Häuser, größtenteils aus der spätgotischen Bauperiode, übt auch heutzutage als Fußgängerzone eine faszinierende Anziehungskraft aus und bietet besondere "Gassenhauer": Als Kultur- und Veranstaltungsschwerpunkt, als Gastronomie-, Handwerks- und Facheinkaufsmeile.

Gästeführungen – spannende Spurensuche: Spannend-amüsante Gäste- und Themenführungen gibt es auf der Burg und in der Altstadt. Die Führungen sind mit ihren speziellen Themen auch für Kids ein Extraerlebnis. Übersicht über alle Führungen unter www.visit-burghausen.com

Geheimtipp Salzach-Plättenfahrt: Eine Plättenfahrt auf der Salzach zeigt die Stadt aus einer der schönsten Perspektiven. Auf den Plätten, den früheren Salzkähnen, wurde im Mittelalter das weiße Gold aus den Salinen von Hallein bei Salzburg nach Burghausen transportiert. Nach der Einschiffung in Tittmoning oder Raitenhaslach gleitet man sanft durch die reizvollen Landschaften des Salzachtals.
Bei der Einfahrt nach Burghausen eröffnet sich ein unvergessliches Motiv: Die prächtige Burganlage thront wie eine Schutzfeste über der denkmalgeschützten Altstadt.

Kloster Raitenhaslach - idyllisch gelegenes Barockjuwel: 788 erstmals erwähnt als "Raitinhaselach" gründeten hier im Jahre 1146 die Zisterzienser ihr erstes Kloster in Altbayern. Die ursprüngliche dreischiffige romanische Pfeilerbasilika, 1186 eingeweiht, erhielt in den Jahren 1743 bis 1746 eine prunkvolle Innenausstattung und wurde zu einem wahren Juwel des bayerischen Barock.

Marienberg - extraelegante Perle: Die elegante Rokoko-Perle des Salzachtals mit ihrer charakteristischen "Zwei-Turm-Fassade" thront auf einer Anhöhe zwischen Burghausen und dem Kloster Raitenhaslach.


www.visit-burghausen.com



Burghausen





24 Themenradtouren
» jetzt entdecken




Mit der Maus ins Rathaus


Jugendaustausch Wadowice 2018
» Bericht und Bilder




Buch - Medaille - Sonderbriefe





Angebote anlässlich des
90. Geburtstages
Papst em. Benendikt XVI.





Veranstaltungskalender
» Marktl am Inn
» Landkreis Altötting





Kontakt Impressum Datenschutz