Gönnheim




Italien
Sotto il Monte Giovanni XXIII




Polen
Wadowice






Georg Lankensperger (1779 – 1847)

Erfinder der Achsschenkellenkung


Lankensperger wurde am 31. März 1779 in Marktl geboren und erlernte bei seinem Stiefvater Franz Weinberger das Wagnerhandwerk. Nach mehreren Wanderjahren fing er in München bei Wagnermeister Rebhan als Geselle an. Nach dem Tod seines Arbeitgebers heiratete er dessen Witwe und weitete nun als Eigentümer die geschäftlichen Beziehungen aus. Seine guten Erzeugnisse, die er auch an den Hof lieferte, brachten ihm den Titel des „Königlich bayerischen Hofwagnermeisters“ ein. Auf der Suche nach Verbesserungen im Wagenbau konstruierte er die sogenannte Achsschenkellenkung und meldete sie 1818 in London zum Patent an. Der später auftretende Kraftfahrzeugbau hat die Erfindung übernommen. Auch heute noch steckt in jedem lenkfähigen Fahrzeug die Erfindung von Georg Lankensperger.  


» zurück zur Übersicht

 

 



 

 

 


Burghausen





24 Themenradtouren
» jetzt entdecken




Mit der Maus ins Rathaus


Jugendaustausch Wadowice 2018
» Bericht und Bilder




Buch - Medaille - Sonderbriefe





Angebote anlässlich des
90. Geburtstages
Papst em. Benendikt XVI.





Veranstaltungskalender
» Marktl am Inn
» Landkreis Altötting





Kontakt Impressum Datenschutz