Gönnheim




Italien
Sotto il Monte Giovanni XXIII




Polen
Wadowice








Josef Seidl-Ainöder (1925 – 1994)

Ortsheimatpfleger (1964 – 1994)
Herausgeber der Marktler Geschichtsblätter


Josef Seidl-Ainöder wurde am 28. Februar 1925 in Hofschallern geboren. Seidl-Ainöder war zunächst beim Straßenbauamt Traunstein und später als Chemiewerker bei der Firma Wacker tätig. Seine eigentliche Berufung war aber die Erforschung, Aufarbeitung und Dokumentation der Marktler Geschichte.

Seidl-Ainöder war ab 1964 bis zu seinem Tode am 1. Dezember 1994 als Heimatpfleger des Marktes Marktl tätig. Ebenso war er 20 Jahre als Museumsleiter des Heimatmuseums und 13 Jahre als 2. Vorsitzender des Heimatbundes tätig. Seidl-Ainöder stellte das Archiv des Heimatbundes zusammen, welches bis heute als Musterbeispiel im Landkreis gilt. Seidl-Ainöders schriftstellerische Beiträge über Marktl erfreuten sich großer Beliebtheit, da traf es sich gut, dass er die vierteljährlichen Marktler Geschichtsblätter veröffentlichte, welche auch heute noch herausgegeben werden, um Zusammenhänge aufzudecken und so in der Bevölkerung ein Geschichts-, Heimat- und Traditionsbewusstsein zu schaffen. Neben seinen Schriftstücken erfreuten sich auch seine Lichtbildervorträge großer Beliebtheit.

Im Jahre 1985 erhielt Josef Seidl-Ainöder die Medaille des Marktes Marktl für besondere Verdienste und durfte sich im Goldenen Buch der Marktgemeinde verewigen.

 

» zurück zur Übersicht

 

 



 

 

 


Burghausen





24 Themenradtouren
» jetzt entdecken




Mit der Maus ins Rathaus


Jugendaustausch Wadowice 2018
» Bericht und Bilder




Buch - Medaille - Sonderbriefe





Angebote anlässlich des
90. Geburtstages
Papst em. Benendikt XVI.





Veranstaltungskalender
» Marktl am Inn
» Landkreis Altötting





Kontakt Impressum Datenschutz